„Zeit, dass sich was dreht!“

Wir brauchen einen RadEntscheid

Worum geht's?

Ziel des RadEntscheids Bochum ist, die Infrastruktur für Radfahrende und Fußgänger*innen in unserer Stadt erheblich zu verbessern. Das heißt vor allem: Mehr und bessere Rad- und Fußwege in Bochum sowie bessere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Hierzu sollen in den nächsten Jahren 7 konkrete verkehrspolitische Ziele umgesetzt werden.

Was ist ein Radentscheid?

Ein Radentscheid ist ein gesetzlich verbrieftes Recht der Bürger*innen-Beteiligung. In einem ersten Schritt (Bürger*innen-Begehren) werden rund 12.000 Unterschriften von Bochumer*innen benötigt, die die sieben Forderungen des RadEntscheid Bochum unterstützen. Ist dieses Ziel erreicht, muss sich der Rat der Stadt Bochum mit den Forderungen auseinandersetzen. Wenn der Rat die geforderten Ziele nicht beschließt, kommt es zum Bürger*innen-Entscheid.

Warum ein Radentscheid?

Im Vergleich zu den meisten anderen Großstädten in Deutschland hinkt Bochum beim Bau von modernen Radwegen deutlich hinterher. Die derzeitige Infrastruktur reicht für die Anforderungen an eine moderne umwelt- und klimabewusste Mobilität bei weitem nicht aus. Die Stadt muss in Zukunft viel mehr für Radfahrende und Fußgänger*innen in Bochum tun. Dies soll verbindlich mit dem Radentscheid erreicht werden.

Wir sammeln

0
Unterschriften für den RadEntscheid Bochum​

Bochumer Stimmen zum RadEntscheid​

Bochumer Symphoniker

Als radbegeisterte MitarbeiterInnen der Bochumer Symphoniker setzen wir uns für den Radentscheid Bochum ein...

Dagmar Engels

Als Hausärztin erlebe ich tagtäglich, wie wichtig körperliche Bewegung ist, um gesund zu bleiben. Herz- und Lungenfunktion und der Bewegungsapparat werden beim Radfahren trainiert. Häufig hilft Bewegung auch...

Mehr dazu unter Stimmen